Was tun nach dem Abi? Nach der Schule ins Ausland?

Was tun nach dem Abi? Nach der Schule ins Ausland? Was möchtest du nach dem Abi machen? Noch keinen Plan? Dann mach dich jetzt schlau für die beste Zeit deines Lebens!

Gap Year - Runter vom Sofa, raus in die Welt
Das Abitur oder die mittlere Reife ist geschafft, der Lebensabschnitt Schule endgültig beendet. Doch was tun nach dem Abi, nach der Schule?

Viele junge Menschen sind sich unsicher, wohin sie der weitere Lebensweg führen soll und ob eine Ausbildung oder ein Studium die bessere Wahl darstellt. Eine voreilige, überhastete Entscheidung wird im Laufe der Jahre bereut und macht einen kompletten Neuanfang oft notwendig. Die ersehnte Karriere wird ausgebremst, bevor sie überhaupt begonnen hat.

Mit einem Gap Year können sich Schulabgänger für eine attraktive Alternative entscheiden, die bei der Selbstfindung hilft und den Blick für den zukünftigen Lebensweg schärft. Ins Ausland zu gehen bedeutet zunächst, sich fremd fühlen, allein zu sein. Wer diese Ängste überwindet, wird Erfahrungen fürs Leben machen, jeden Tag Neues entdecken und vor allem viel über sich selbst lernen.

Ein Jahr im Ausland - eine wertvolle Erfahrung
Mit einem Gap Year beweisen Jugendliche oder junge Erwachsene Mut zur Lücke und entschließen sich bewusst dazu, die Entscheidung über die berufliche Zukunft um ein Jahr aufzuschieben. Anstatt direkt mit Lehre oder Studium zu beginnen, wird ein Jahr Auszeit eingelegt, dass jedoch nichts mit Faulenzen zu tun hat. Bevorzugt wird das Gap Year für einen Auslandsaufenthalt genutzt, um fernab der Heimat neue Erfahrungen und Eindrücke zu sammeln. Neue und ungewohnte Anreize von außen helfen dabei, sich selbst besser wahrzunehmen und Klarheit über eigene Wünsche und Ziele zu gewinnen. Während dieser Zeit kannst du im Ausland studieren, ein Praktikum machen, Lernen, Reisen und/oder Arbeiten.

Jeder Aufenthalt im Ausland stellt eine persönliche, sprachliche und kulturelle Herausforderung dar, wie aus Urlaubsreisen bestens bekannt ist. Der Effekt lässt sich noch steigern, wenn über Monate hinweg im Ausland gelebt und gearbeitet wird. Vom Überwinden alltäglicher Sprachhürden über die Orientierung in einem fremden Umfeld bis zur Erledigung eines Nebenjobs im Ausland werden viele Kompetenzen erworben, die essenziell zur Persönlichkeitsentwicklung beitragen. Eine sprichwörtliche Schule des Lebens, die dem theoretischen Wissen des Schulabschlusses eine praktische Note hinzufügt.

Das Gap Year ist kein verlorenes Jahr
Nicht selten werden Jugendliche kritisch beäugt, die sich ein Jahr Auszeit gönnen und sich nach dem Abi, nach der Schule gegen den traditionellen Lebensweg von Studium oder Beruf entscheiden. Doch das Gap Year ist kein verlorenes Jahr, im Gegenteil: Der Erwerb neuer Fähigkeiten und Kompetenzen geht deutlich über den theoretischen Lehrstoff eines Erstsemesters hinaus. Kritiker übersehen häufig, dass neben einer fachlichen Ausbildung die Formung der Persönlichkeit bei jungen Menschen umso wichtiger ist. Und diese erfolgt bei den alltäglichen Wegen zu Hörsaal, Lehrwerkstatt oder Berufsschule nur sehr eingeschränkt.

Natürlich bietet das Gap Year genügend Freiheiten, eigene Interessen auszuleben und sich in verschiedenen Bereichen des Lebens anzutesten. So können sich junge Menschen sozial oder ökologisch engagieren oder während der Monate ihre sprachlichen Fähigkeiten in ein oder mehreren Fremdsprachen vor Ort perfektionieren. Der Kontakt mit Land und Leuten hilft außerdem dabei, sich gesellschaftlich besser zurechtzufinden und als vollwertiger Erwachsener zu fühlen. Für eine solche Weiterbildung und Formung des Charakters muss nicht zwingend das Ausland aufgesucht werden, gesellschaftliches Engagement wird auch in Deutschland von zahllosen Trägern geschätzt.

bildungsdoc-tipp. Bei einer sinnvollen(!) Auszeit gewinnst du Lebenserfahrung, wirst selbständiger und oft auch selbstbewusster. Darauf solltest du nicht verzichten, nur um etwas früher mit der Ausbildung oder dem Studium anzufangen.  

Selbstfindung mit Weitblick
Sprachkenntnisse auf das höchste Niveau zu erheben und multikulturelle Erfahrungen zu sammeln, wirken sich nicht nur positiv auf die aktuelle Persönlichkeitsentwicklung eines jungen Menschen aus. Vielmehr profitiert dieser durch seine beschleunigte Persönlichkeitsentwicklung auch langfristig. Beispielsweise bringt er Erfahrungen und Fähigkeiten in ein Studium mit ein, die Gleichaltrige ohne vergleichbare Erfahrungen nicht besitzen. Durch die Schaffung nationaler und internationaler Netzwerke lassen sich früh im Leben wertvolle Kontakte gewinnen, die spätestens bei der Suche nach einem Arbeitsplatz von Vorteil sein können. Schließlich wünschen sich viele junge Menschen, bei ihrer beruflichen Karriere einmal den Schritt ins Ausland zu wagen.

Und auch auf Arbeitgeberseite ist ein Gap Year gerne gesehen, wenn es zur Einschätzung von Fähigkeiten und Kompetenzen potenzieller Bewerber kommt. Gesammelte Auslandserfahrungen stehen nicht nur für die fachliche Fähigkeit, sicher mit einer fremden Sprache und Kultur umzugehen. Der Prozess, als junger Mensch in einem völlig fremden Umfeld zu landen und sich hier zurechtzufinden, verläuft beim Einstieg ins Berufsleben parallel und kann jenseits aller fachlichen Qualitäten zum Problem werden. Wer an dieser Stelle auf ein Gap Year verweisen kann, wird so manchen potenziellen Arbeitgeber eher überzeugen und den gewünschten Karriereweg schneller einschlagen.

Mit einem professionellen Partner den Zukunftsweg planen
Auch wenn die eigenständige Organisation eines Auslandsaufenthaltes seinen Teil zur Entwicklung der Persönlichkeit beiträgt, werden junge Menschen direkt nach dem Schulabschluss eine kleine Anschubhilfe benötigen. Verschiedene Institutionen und Portale haben sich darauf spezialisiert, jungen Menschen eine Alternative nach dem Schulabschluss aufzuzeigen und bieten eine umfassende Unterstützung an. Abhängig vom gewünschten Zielland können Formalitäten den Einstieg ins Gap Year erschweren, weshalb sich die Zusammenarbeit mit einem kompetenten und erfahrenen Partner lohnt.

bildungsdoc® hat sich auf die Bildung im Ausland spezialisiert, unter anderen auch in Form eines Gap Year. Bereits nach einer kurzen Recherche gewinnen junge Menschen einen völlig neuen Einblick, welcher Weg ihnen nach dem Schulabschluss noch offensteht und was ihnen die Entscheidung für ein Gap Year bringt. Zu keiner Zeit des Lebens lässt sich diese einzigartige Freiheit besser nutzen als nach dem Ende der Schule. Also - mach dich schlau für die beste Zeit deines Lebens!


Anrufen

E-Mail

Anfahrt