Work and Travel - Programme, Jobs & Verdienst

Du willst endlich raus und die Welt entdecken?

Vergeudete Zeit? Nein, Work & Travel ist ein gelebter Traum! Jobben und Reisen und nebenbei natürlich viel Spaß haben. Mit kleinen Portemonnaie auf große Reise gehen - das funktioniert bei Work & Travel. Work & Travel Programme bringen dich zum Arbeiten an die schönsten Orte der Welt. Du reist mit Rucksack durch fremde Länder und entdeckst dabei andere Kulturen und wunderbare Menschen. Viele Unternehmungen, die du durch das Land machst, organisierst du entweder auf eigene Faust oder mit vielen neuen internationalen Freunden. Der Kontakt zu Einheimischen ist leicht hergestellt und so verbessern sich deine Sprachkenntnisse fast automatisch. Mit Jobs finanzierst du dir deinen Aufenthalt.

Work and Travel Programme gibt es in den Ländern, in denen du ein Working-Holiday-Visum bekommst. Basis dafür ist ein Abkommen zwischen Deutschland und dem jeweiligen Land, das dem Reisenden erlaubt, legal jede mögliche Arbeit aufzunehmen. Beliebte Ziele für Work and Travel sind Australien, Neuseeland und Kanada. Aber auch Japan, USA (nur für Studierende!), Taiwan, Südkorea und Chile sind möglich.

bildungsdoc-hinweis. Viele Vermittlungsagenturen bieten Work & Travel Programme auch für EU-Länder an. Da du als EU-Bürger in der EU jedoch keine Arbeitserlaubnis, also auch kein Visum, benötigst, prüfe diese Angebote besonders genau.

Angebote – Work & Travel >>

Warum solltest du Work and Travel Programme nutzen?

Ist es die erste größere Reise, dann lass dich von professionellen Work and Travel Organisationen unterstützen. Das gibt dir ein Gefühl von Sicherheit. Du solltest dich spätestens 2 Monate (besser 3-5 Monate) vor dem gewünschten Ausreisetermin bei einer Work and Travel Organisation anmelden, denn es muss noch das Visum beantragt werden (außereuropäisch). Zum Arbeiten bist du berechtigt, wenn du zwischen 18 und 30 Jahre alt bist (Australien, Kanada: bis 35).

Möchtest du auf eigene Faust reisen und arbeiten bedeutet das in jedem Fall einen erhöhten Zeit- und Organisationsaufwand, aber auch mehr Erfahrung. Du lernst, besser zu planen, hast mehr Verantwortung und sparst Geld.

Vorteile bei Vermittlung durch Work and Travel Organisationen

Bei professionellen Work and Travel Organisationen zahlst du einen festen Betrag und bekommst im Gegenzug ein bestimmtes Leistungspaket, das von Organisation zu Organisation unterschiedlich sein kann und von der Dauer des Aufenthaltes und dem Zielland abhängig ist. Die oft zeitintensive Eigenorganisation deines Trips ersparst du dir damit und bekommst noch viele Tipps kostenfrei dazu.

Leistungen von Work and Travel Organisationen sind:

  • Sie organisieren dir deine Reise.
  • Sie helfen dir bei der Visum-Beschaffung.
  • Sie führen Orientierungsseminare durch.
  • Sie helfen dir bei der Eröffnung eines Kontos.
  • Sie stellen dir ein Teilnahmezertifikat aus.
  • Sie vermitteln dir Sprachkurse vor Ort.
  • Sie sind deine Anlaufstelle vor Ort und unterstützen dich z.B. bei der Job- und Unterkunftssuche, der Beantragung der Lohnsteuerkarte und geben dir Tipps zur Rückerstattung der Steuern. Geht etwas schief, kannst du dich an deine Organisation wenden.

bildungsdoc-hinweis. Beim Reisen mit einer Organisation profitierst du von deren Know-how. Du findest leichter Jobs, kannst die kostbare Zeit im Ausland entspannter nutzen. Obwohl viele diesen Service der Agenturen schon nach ein paar Wochen im Ausland gar nicht mehr in Anspruch nehmen, schätzen die meisten das Gefühl, sich im Notfall an jemanden wenden zu können, der die eigene Sprache spricht und schnell und unbürokratisch hilft.

Wie findest du seriöse Work and Travel Organisationen?

Mit einer sorgfältigen Wahl der Work and Travel Organisation kannst du das Risiko eines Reinfalls minimieren. Suche Antworten auf nachfolgende Fragen und erkundige dich in sozialen Netzwerken. Lass dich auch von deinem Bauchgefühl leiten. Hast ein ungutes Gefühl, suche dir eine andere Organisation.

  • Ist im Reisepreis ein Insolvenzversicherungsschutz enthalten, falls Organisation pleitegeht? Sicherungsschein erhältst du mit der Reisebestätigung.
  • Wie lange ist die Agentur schon auf dem Markt tätig?
  • Ist die Organisation vor Ort vertreten oder nicht?
  • Hat sie ihren Rechtsitz in Deutschland?
  • Ist sie Mitglied in Dachverbänden?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für Work and Travel?

Egal, ob du gerade die Schule beendet hast, seit einiger Zeit studierst, einfach eine berufliche Auszeit brauchst oder nur die Welt sehen möchtest. Du bestimmst den Zeitpunkt deines Aufenthaltes selbst, wenn du alleine reisen möchtest. Für Gruppenreisen gibt es bei den einzelnen Angeboten entsprechende Termine. I.d.R. darfst du bis zu einem Jahr im Land bleiben und jeweils für maximal drei bis zwölf Monate bei einem Arbeitgeber arbeiten.

Richtiger Zeitpunkt für Studenten: Reist du direkt nach dem Studium ein Jahr um die Welt, schadest du dir eher. Qualifiziertes Studienwissen veraltet sehr schnell. Ein Jahr Work and Travel und danach ca. ein halbes Jahr Bewerbungsphase bedeuten, dass zwei Absolventenjahrgänge mehr auf dem Arbeitsmarkt sind. Firmen kaufen lieber aktuelles Wissen ein. Mache dein Auslandsjahr am besten nach dem Abi oder zwischen Bachelor und Master.

bildungsdoc-hinweis. Recherchiere bei deiner Planung, wann in den Ländern, die du bereisen möchtest, Schulferien sind. Denn in den Ferienzeiten werden viele typische Work and Travel Jobs an einheimische Schüler vergeben. Ohne Jobs kann es finanziell schnell bergab gehen und du musst vielleicht deinen Aufenthalt abbrechen.

Work and Travel - Jobs und Verdienst Gratis Katalog anfordern und informieren!

Welche Jobs kannst du bekommen und wie hoch ist der Verdienst?

Work and Travel Organisationen helfen dir vor Ort bei der Suche nach Jobs und sind die erste Anlaufstelle. Die Mitarbeiter vermitteln Kontakte und geben dir auch praktische Tipps zur Bewerbung. Die vor Ort 'schwarzen Bretter' und Datenbanken halten viele erfolgsversprechende Jobs für dich bereit. Wenn du Jobs gefunden hast, kümmere dich nach deiner Entlohnung unbedingt um die Rückerstattung der Steuern.

Typische Aushilfsjobs sind Erntearbeiten, Tierpflege, Tätigkeiten auf dem Bau, in der Fabrik oder Verwaltung, in der Gastronomie und Hotellerie, in der Animation und der Reisebegleitung. I.d.R. handelt es sich um zeitlich befristete Jobs. In welchen Jobs du letztendlich arbeiten wirst, hängt sowohl von deinen Sprachkenntnissen und deiner Qualifikation ab. Natürlich sind ebenso deine Interessen wichtig, aber nicht vordergründig.

• Jobs in Kanada: Can Jobs | Hot Jobs
• Jobs in Australien: indeed.com | WORK N HOLIDAY | Locanto
• Jobs in Neuseeland: Careerjet | WORK N HOLIDAY | seek

bildungsdoc-tipp. Fertige Kopien von wichtigen Bewerbungsunterlagen wie deinen Lebenslauf, übersetzten Zeugnissen und Referenzen an und nimm diese Dokumente, auch in digitaler Form, mit auf Reisen.

Verdienst beim Work and Travel: Im Normalfall kannst du mit dem Geld deinen Lebensunterhalt und die Weiterreise bestreiten. Allerdings ist das von deinen Ansprüchen und der Art des Reisens abhängig. Zur Sicherheit solltest du immer Extra-Geld dabei haben. Informiere dich vor der Ausreise über den Durchschnittsstundenlohn des Landes.

bildungsdoc-tipp. Kanada vergibt als beliebtes Work and Travel Zielland nur eine begrenzte Zahl an Visa pro Jahr. Ist Kanada dein Wunschland, dann solltest du dich frühzeitig bewerben. Wenn du bereit bist, in Australien in ländlichen Regionen auf einer Farm bei der Ernte, beim Holzbau oder bei der Tierpflege zu helfen, kannst du dein Visum auf 24 Monate verlängern.

Welche Kosten bei Buchung über deutsche Work & Travel Organisationen?

Kosten ab 1.600 € nach Übersee, wenn du über eine der deutschen Work & Travel Organisationen buchst. Im Preis enthalten sind i.d.R. die Flugkosten, Einführungsseminar im Gastland samt Tipps zur Jobsuche und die ersten Übernachtungen. Im Gastland gibt es auch eine Anlaufstelle vor Ort. Weitere Kosten fallen an für Visum, Auslandsversicherung und ggf. notwendige(!) Impfungen. Dann gibt es noch flexible Kosten für dein Herumreisen, die Unterkunft (Buche von zu Hause aus für die ersten Nächte ein Hostel!), Verpflegung und Taschengeld. Diese Kosten können i.d.R. durch deinen Job-Verdienst gedeckt werden. Kosten entstehen auch durch die sogenannte "Kaution", die bei Einreise nachgewiesen werden muss. Sie dient aber gleichzeitig auch als finanzielle Reserve: Australien ca. 3.500 €, Neuseeland ca. 2.700 €, Kanada ca. 1.700 €.

Work and Travel - Programme, Jobs & Verdienst Wähle ein Programm aus, das zu dir passt!

Welches Visum benötigst du?

  • Ein Working-Holiday-Visum ermöglicht längeren Auslandsaufenthalt (meist ein Jahr) über Jobs zu finanzieren
  • Du darfst je nach Land bis zu drei bzw. bis zu zwölf Monate bei einem Arbeitgeber arbeiten
  • Nachweis über Rücklagen für den Aufenthalt - meist zwischen 1.500 bis 3.500 € als Aufenthalts- und Notfallkapital
  • Schnell und unkompliziert beantragen, wird nur einmal im Leben vergeben (pro Land!)
  • Altersgrenze zwischen 18 und 30 Jahre (Kanada: bis 35 Jahre)
  • Vollständig ausgefüllter Visum Antrag
  • Reisepass mit biometrischem Passfoto
  • Nachweis einer Krankenversicherung
  • Kopie des Rückflugtickets

Das Visum für das gewünschte Land muss über die Botschaft selbst beantragt werden. Beantragst du das Visum online, muss eine Kreditkartennummer vorhanden sein. Bei Australien, Neuseeland ist eine Beantragung nur online möglich. Die ausgestellten Visa sind i.d.R. ein Jahr gültig.

bildungsdoc-tipp. "Sicher Reisen - Ihre Reise-App": Der Name ist Programm. Das Auswärtige Amt hat für dich die nötigen Infos für eine sichere und möglichst reibungslose Auslandsreise in einer Anwendung zusammengefasst.

Besonderheit Work & Travel USA / Visum

Work & Travel in den USA ist nur für Studierende möglich. Die Teilnehmer müssen zwischen 18 und 29 Jahre alt und seit mindestens einem Semester an einer Hochschule immatrikuliert sein. Du musst über ausreichende Englischkenntnisse verfügen, wobei die genauen Anforderungen vom Sponsor/Programmanbieter abhängen (z. B. TOEFL, DAAD-Sprachtest, Abiturnote, Seminarscheine). Die maximale Dauer des Programms beträgt vier Monate zwischen Mai und Oktober. Vor Einreise muss ein J1-Visum beim US-Generalkonsulat beantragt werden. Das Konsulat verlangt für das Visum finanzielle Sicherheiten. Ein genauer Betrag ist hier nicht festgelegt, aber die Programmanbieter/Sponsoren geben oft Richtwerte vor - 500 bis 1.000 US Dollar pro Monat.

Work & Travel kann nicht selbständig durchgeführt werden. Die Teilnahme am Programm ist nur über eine Vermittlerorganisation, einen sogenannten Sponsor, möglich, die dafür in der Regel eine Programmgebühr von 500 bis 600 € erhebt. Für den gesamten Vorbereitungsprozess solltest du 2 bis 3 Monate einplanen. Diese Organisation besorgt dir das DS-2019, das du zur Visumsbeantragung benötigst und kann (gegen Aufpreis) auch die Jobvermittlung für dich übernehmen.

Wenn du bereits eine Stelle gefunden hast, kannst du beim Sponsor auch nur das DS-2019 beantragen - ohne weitere Leistungen in Anspruch zu nehmen. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass du auch wirklich den gesetzlichen Mindestlohn erhältst. Denn das wird vom amerikanischen Gesetzgeber verlangt.

Innerhalb des Work & Travel Programms kannst du alle Arten von Aushilfstätigkeiten annehmen, die auch für Studenten in Deutschland in Frage kommen - in der Hotel- und Gastronomiebranche, im Tourismusbereich, als Büroaushilfe, etc. Ausnahmslos nicht erlaubt sind Stellen im medizinischen/pflegerischen Bereich, eine Anstellung als Au Pair oder eine Lehrtätigkeit. Kurze Praktika sowie Camp Counseling können dagegen unter das Work & Travel Programm fallen, solange sie bezahlt sind und du als Aushilfe tätig bist


Anrufen

E-Mail

Anfahrt