Australien - Infos zum Work & Travel Visum

Australien - Infos zum Work & Travel Visum Work & Travel in Australien

Ganz gleich, ob geschäftlich oder  privat - wer nach Australien reist, darf sich auf atemberaubende Landschaften, überwältigende Metropolen, warmes, da zum Jahreszyklus der Europa entgegengesetztes,  Wetter und auf die herzliche Gastgeberqualitäten der Australier  freuen. Mit einem Working Holiday Visum wird es den Reisenden ermöglicht, während des Aufenthalts in Australien eine Beschäftigung im Zeitraum von bis zu sechs Monaten aufzunehmen.

Reisen und arbeiten: Was ist zu beachten?

Das Work & Travel Visum können Touristen beantragen, die bereits volljährig sind, jedoch das 30. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Neben einem noch mindestens zwei Jahre gültigen Reisepass sollte der Reisende die Mitgliedschaft in einer Krankenversicherung nachweisen können. Weiter dürfen keine Vorstraffen bestehen.

Das Besondere an dem Working Holiday Visum ist, dass Touristen das Land für eine bestimmte Zeit verlassen und wieder einreisen dürfen. So können die Reisenden für einige Wochen Australien verlassen und  zum Beispiel einen Abstecher nach Neuseeland machen und danach komplikationslos nach Australien zurückkehren. Leider verlängert sich die Laufzeit des Working Holiday Visums durch die Ausreise nicht. Es ist immer vom Zeitpunkt der ersten Einreise nach Australien zwölf Monate gültig.

Touristen, die während ihres Aufenthalts im Baugewerbe, Landwirtschaft oder im Bergbau tätig sind, können das Working Holiday Visum um ein weiteres Jahr verlängern lassen. Hierfür benötigen sie lediglich einen Nachweis, dass sie in den letzten drei Monaten in der entsprechenden Branche tätig waren.

Mit welchen Kosten ist zu rechnen

Wer nach Australien mit dem Working Holiday Visum einreist muss einen finanziellen Nachweis über eine Höhe von mindestens 5.000,00 AU$ vorlegen. Hierzu reicht ein Kostauszug, der nicht älter als vier Wochen alt ist, vollkommen aus.

Neben den Kosten für das Visum kommen Ausgaben für die Flugtickets (Hin- und Rückflug), die Auslandskrankenversicherung, Gesundheitsnachweis, Impfungen hinzu. Wer auch in Australien auf die Mobilität nicht verzichten möchte, muss sich vor dem Abflug einen internationalen Führerschein ausstellen lassen.

Aber auch in Australien müssen Ausgaben für das Hotel, Essen in einem Restaurant, Lebensmittel, Benzin oder Bus sowie für Freizeitaktivitäten eingeplant werden.

Was tun, wenn Voraussetzungen für ein Working Holiday Visum nicht erfüllt werden?

Wer aufgrund seines Alters oder aus sonstigen Gründen die Voraussetzungen für das Working Holiday Visum nicht erfüllt, kann verschiedene Programme und Möglichkeiten nutzen, um Work & Travel in Australien zu machen. So wären zum Beispiel die Freiwilligenarbeit, die Farmarbeit oder die Teilnahme an einer Sprachreise nur einige Alternativen zum Holiday Working Visum.


Anrufen

E-Mail

Anfahrt